nach oben
Jugendliche stellten Stationen aus dem Leben des Reformators beim mittelalterlichen Gemeindefest rund um das Paul-Gerhardt-Haus nach. zachmann
Jugendliche stellten Stationen aus dem Leben des Reformators beim mittelalterlichen Gemeindefest rund um das Paul-Gerhardt-Haus nach. zachmann
09.10.2017

Singener Gemeinde feiert wie zu Luthers Zeiten

Remchingen-Singen. Würde Martin Luther noch leben, hätte er sich bestimmt glatt mit an den Tisch gesetzt: Ein Fest ganz wie vor 500 Jahren hat die evangelische Kirchengemeinde Singen gefeiert. „Auch 500 Jahre später ruft die Reformation jeden Einzelnen auf zur Umkehr zurück zu Gott“, verdeutlichte Pfarrer Rudolf Kaltenbach im mittelalterlichen Gewand auf der Bühne des rundum mit Luthersprüchen beschriebenen Paul-Gerhardt-Hauses.

Während sich die kleinen Gäste nach dem Familiengottesdienst mit Posaunenchor beim Schnitzen, Sägen und Seilen verweilen konnten, stimmten die Kindergartenkinder ein in einen Luthertanz. Was die Singener Kirche mit der Reformation verbindet, erklärte im Rahmen einer historisch-kulturellen Führung Miriam Flinspach.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.