nach oben
01.12.2015

Somalier randaliert in Flüchtlingsheim, Gambier schlägt mit Holzstuhl-Teil zu

Marxzell. Nach einer körperlichen Auseinandersetzung zweier Männer im Alter von 22 und 31 Jahren in der Nacht zum Dienstag in der Asylbewerberunterkunft in Marxzell-Fischweier musste der Ältere mit erheblichen Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Soweit der Sachverhalt für die hinzugerufenen Beamten des Polizeireviers Ettlingen unter Verständigungsschwierigkeiten nachvollziehbar war, hatte sich der mit rund 1,8 Promille alkoholisierte 31 Jahre alte Somalier um 3.30 Uhr lautstark in seinem Zimmer aufgehalten. Der 22-jährige, aus Gambia stammende Mann nahm dies zum Anlass, dessen Tür einzutreten und mit Teilen eines Holzstuhls auf ihn einzuschlagen. Ein weiterer Bewohner konnte in der Folge schlichten und die Rettungskräfte verständigen.

Der 31-Jährige kam schließlich durch ein Rettungsteam mit blutenden Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Da der Verletzte unterwegs zudem das Bewusstsein verlor, musste ein Notarzt hinzugerufen werden. In den frühen Morgenstunden randalierte der Mann noch in einer Karlsruher Klinik derart, dass ihn erneut alarmierte Polizeibeamte in Gewahrsam nehmen mussten. Die weiteren Ermittlungen führt nun der Polizeiposten Albtal.

Leserkommentare (0)