nach oben
Ein letztes Mal hat Holger Schultze die 33 Schüler der Bläserklasse dirigiert, die nach fünf Stücken sogar noch eine Zugabe präsentiert haben. Foto: Molnar
Ein letztes Mal hat Holger Schultze die 33 Schüler der Bläserklasse dirigiert, die nach fünf Stücken sogar noch eine Zugabe präsentiert haben. Foto: Molnar
13.07.2016

Sommerkonzert des Gymnasiums Neuenbürg: Schüler bringen Aula zum Klingen

Beim Sommerkonzert des Gymnasiums Neuenbürg trumpfen die musikalischen Talente großartig auf – Abschied von Holger Schultze

Zwei Jahre haben sie geübt. Jetzt konnten die 26 Schüler der Streicherklasse zeigen, was sie gelernt haben. Beim gut besuchten Sommerkonzert in der Aula des Gymnasiums Neuenbürg zogen sie zum Abschluss noch einmal alle Register. Unter Leitung von Katrin Bolay und Jörg Hankele sangen und zupften die Sechstklässler froh gelaunt, spielten ein prachtvolles „Te Deum“ von Charpentier – besser bekannt als „Eurovisionshymne“ – und brachten mit dem „Fluch der Karibik“ die Zuhörer zum Toben. Worauf sie vorbereitet waren: Auf Wunsch der Streicherklasse, die ab dem kommenden Schuljahr aus den neuen Fünftklässlern gebildet wird, wurde noch der Pachelbel-Kanon als Zugabe angefügt. Hankele bedankte sich bei den Musikschullehrern Liliana Brzecki, Claudia Rink und David Raiser, die zwei Jahre lang die Einzelgruppen unterrichtet haben.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news