nach oben
„Leider nur eine Leihgabe“, sagt Life’s-Finest-Gastgeber Philipp Baron von Papius über den Porsche 911, der wie weitere historische Fahrzeuge aus „Gerd’s Garage“ in Oberderdingen das Auge der Besucher auf Gut Schwarzerdhof erfreut.  Bernhagen
„Leider nur eine Leihgabe“, sagt Life’s-Finest-Gastgeber Philipp Baron von Papius über den Porsche 911, der wie weitere historische Fahrzeuge aus „Gerd’s Garage“ in Oberderdingen das Auge der Besucher auf Gut Schwarzerdhof erfreut. Bernhagen
Kurze Ruhepause auf der Gartenschaukel im Blumenmeer: Friederike Wolff vom Grunbacher Gartencenter Faas.
Kurze Ruhepause auf der Gartenschaukel im Blumenmeer: Friederike Wolff vom Grunbacher Gartencenter Faas.
Luftiges für den Fuß: Der Pforzheimer Schuhmacher Reinhard Ade hat Ledersandalen mitgebracht.
Luftiges für den Fuß: Der Pforzheimer Schuhmacher Reinhard Ade hat Ledersandalen mitgebracht.
Gartenhaus? Weinkeller? Villa? „Alles kein Problem“, sagt der Wiernsheimer Bauunternehmer Frank Tittel.
Gartenhaus? Weinkeller? Villa? „Alles kein Problem“, sagt der Wiernsheimer Bauunternehmer Frank Tittel.
22.06.2017

Sommerliche Wohlfühloase: 130 Aussteller präsentieren sich auf Gut Schwarzerdhof

Beim Schlendern durch den sommerlichen Park von Gut Schwarzerdhof bei Bretten lässt sich der Alltag leicht vergessen. Hier einen kühlen Rosé probieren, dort an der italienischen Salami oder einem Trüffelkäse naschen. Im Hintergrund angenehm dezente Klaviermusik. Durch die Pagodenzelte oder die historischen Stallungen spazieren, wo exotische Korallenketten, feine Kleidung oder Dekoartikel für Haus und Garten das Auge erfreuen. Oder sich mit einer Erdbeer-Bowle entspannt in eine der zahlreichen bereitgestellten Strandliegen legen.

Das ist der 13. „edle Markt im Park“, wie Gastgeber Philipp Baron von Papius sagt. Rund 130 Aussteller, etliche davon auch aus der Region, hat er dafür wieder ausgewählt. Auch er selbst wird immer wieder fündig. „In diesem Jahr werde ich nach etwas sommerlich-luftigem Ausschau halten, zum Beispiel nach einem schönen Panamahut“, sagt von Papius angesichts der augenblicklichen Hitze. Im vergangenen Jahr hatte ihm seine Frau wegen der kühlen Temperaturen zur Marktzeit noch eine Tweed-Jacke aus dem breiten Angebot des Markts geschenkt.

Mit der Hitze hat auch Friedericke Wolff vom Grunbacher Gartencenter Faas zu kämpfen, die seit Jahren dabei ist: „Wir müssen gerade zwei Mal täglich gießen“, sagt sie. Dafür blüht auch alles farbenprächtig. „Lavendel, Phlox, Salbei und Lupinen sind gerade voll im Trend – und an denen hat man noch bis zum Ende des Sommers seine Freude“, sagt Wolff.

Zu den alten Bekannten des Markts zählt auch Reinhard Ade. Der Pforzheimer Schuhmacher hat sich mit seinem Angebot ebenfalls auf die derzeitige hochsommerliche Phase eingestellt. „Ledersandalen sind ein echter Klassiker“, sagt er und freut sich auf die Besucher: „Das ist immer so eine nette Atmosphäre hier.“

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.