nach oben
Bei der Besichtigung der neuen Klassenräume im ehemaligen Fabrikgebäude in Birkenfeld: Wolfgang Schwaab, der Jugendamtsleiter des Enzkreises, Ralf Klittich und Volker Augenstein vom Jugendamt der Stadt Pforzheim, der Geschäftsführer des Schulträgers Rainer Ohlebusch und Rektor Dennis Medebach (von links).   Ketterl
Bei der Besichtigung der neuen Klassenräume im ehemaligen Fabrikgebäude in Birkenfeld: Wolfgang Schwaab, der Jugendamtsleiter des Enzkreises, Ralf Klittich und Volker Augenstein vom Jugendamt der Stadt Pforzheim, der Geschäftsführer des Schulträgers Rainer Ohlebusch und Rektor Dennis Medebach (von links). Ketterl
22.02.2016

Sonderpädagogisches Bildungszentrum in Birkenfeld eingeweiht

Birkenfeld. Bereits seit vergangenem November läuft der Unterricht an der Heinz-von-Förster-Schule in Birkenfeld – gestern nun wurde sie im Beisein von Vertretern anderer Birkenfelder Schulen sowie der Jugendämter des Enzkreises und der Stadt Pforzheim offiziell eingeweiht.

Seine Räume hat das „Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum mit den Förderschwerpunkten emotionale und soziale Entwicklung“ in einem ehemaligen Fabrikgebäude in der Siemensstraße unweit der Schwarzwaldhalle bezogen. Die Kinder, die an der Schule betreut werden, kämen aus Pforzheim, dem Enzkreis und vereinzelt auch aus dem Kreis Calw, erklärt Schulleiter Dennis Medebach. Unterrichtet würden verhaltensauffällige Kinder, beispielsweise mit einem schwierigen familiären Hintergrund oder psychischen Problemen.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.