nach oben
Den Schlaglöchern auf einigen Straßen im Enzkreis soll es nun an den Kragen gehen. © PZ-Archiv
04.02.2011

Sonderprogramm für Sanierung maroder Landesstraßen

ENZKREIS. „Im Regierungsbezirk Karlsruhe können in diesem Jahr rund sieben Millionen Euro zusätzlich für die Erhaltung der Landesstraßen investiert werden. Mit den Geldern werden dringend notwendige Sanierungen und Ausbesserungen von Schäden auf den Landesstraßen in Angriff genommen.“ Das sagte Regierungspräsident Rudolf Kühner in Karlsruhe. Auch der Enzkreis soll von dem Geld profitieren.

Bildergalerie: Der ewige Kampf gegen Schlaglöcher

Bildergalerie: Schlaglöcher in der Region

Der bislang harte Winter mit Frost- und Tauwetterwechseln habe seine Spuren auf den Straßen hinterlassen, so das Land. Insgesamt 23 Maßnahmen im Regierungsbezirk könnten über das Sonderprogramm für Landesstraßen auf Vordermann gebracht werden. Die zusätzlichen Maßnahmen würden das reguläre Straßenbauprogramm des Landes ergänzen, sagte der Regierungspräsident. Im Enzkreis werden die Fahrbahndecken in den Ortsdurchfahrten Heimsheim und Friolzheim sowoe die Strecke von Tiefenbronn Richtung Heimsheim und Friolzheim erneuert. Dieser Abschnitt war bei der SPD-Aktion "Holterdiepolter" zur schlchtesten Landesstraße in ganz Baden-Württemberg gewählt worden. rst

Leserkommentare (0)