nach oben
Kräftig geschunkelt wurde am Vatertag in der prallen Sonne. © Ketterl
05.05.2016

Sonne satt am Vatertag - Menschen der Region zieht es ins Freie

Kaiserwetter für alle Papas: Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen lockten gestern in der Region unzählige Feste für die ganze Familie. Wer‘s lieber traditionell mag, zog mit Leiterwagen und Bier durch die Gegend und feierte feucht-fröhlich den Vatertag – oder stellte einfach eine Bierbank zwischen zwei Äckern auf. Weil viel Sonne aber nicht nur den Vätern gebührt, bleibt das frühsommerliche Wetter noch ein paar Tage erhalten. Kaum Wolken, viel Sonne und noch ein bisschen wärmer – so bleibt‘s zur Ehre der Mamis mindestens bis zum Sonntag. Dann ist nämlich Muttertag.

Besonders warm war es in Freiburg und am Kaiserstuhl in Südbaden, wo am Donnerstag mit bis zu 22 Grad gerechnet wurde. Auf dem höchsten Berg im Land, dem 1493 Meter hohen Feldberg im Südschwarzwald, herrschten hingegen am Mittag noch ungemütliche Temperaturen von nur vier Grad. Auch im Osten des Landes wurden noch keine Wonnewerte gemessen. In Ulm waren es um die zwölf Grad.

«Ab Sonntag ist das mit der Sonne bis zum Anschlag aber vorbei», sagte der Meteorologe. Dann werde es wolkiger und feuchter, aber bei Höchsttemperaturen um die 20 Grad noch immer angenehm warm.

Bildergalerie: Gute Aussichten: Hohenwarter feiern Fest am Aussichtsturm