nach oben
P1080652.jpeg © Zoller
30.01.2014

Sonneninsel Dobel bietet Schneetelefon

Facebook hat es an den Tag gebracht: Die erste Nachricht über Neuschnee bescherte Dobel weit über 1.000 Besucher. Das soziale Netzwerk hat ebenso wie die Webcam einen sehr guten Zulauf wenn es um die Wetternachrichten geht. „Wir haben im Internet gesehen, dass schon viele Schlitten fahren und sind daher auch auf den Dobel gekommen“, so Denise aus Wörth am Rhein.

Groß war dann auch der Besuch des Höhenortes am vergangenen Sonntag. Besucher aus nah und fern pilgerten zur weißen Pracht. Ob Schneeballschlacht, Schlittenrennen oder nur ein gemütlicher Spaziergang im knirschenden Schnee. Das Einzugsgebiet für den Höhenort reicht laut Bürgermeister Krieg weit über die Grenzen des Nordschwarzwalds hinaus, zumal alle „auf die weiße Pracht warten“.

Für den Skiliftbetrieb reicht der erste Schnee leider noch nicht. Mirko Weber, seit 2014 Betreiber der beiden Skilifte auf dem Dobel, steht das sportliche Vergnügen im Vordergrund. „Es macht weder Anfängern noch Fortgeschrittenen Spaß, wenn sie nach dem ersten Schwung am Hang auf Grünflächen stehen und den Hangwuchs beschädigen“. Der versierte Outdoor Spezialist ist ein echter Schnee-Profi. In Davos war er viele Jahre für die Hanglagen verantwortlich und hat „in der Nacht mit 500 PS-starken Pistenbullys“ die Skiregionen präpariert.

Bildergalerie: Winterimpressionen vom Dobel

Für die Dobler Skifans gibt es daher ein Pistentelefon, das täglich über die aktuelle Schneelage für den Lift Auskunft gibt: Telefon 07083/9324798. Bei ausreichendem Schneefall werden sofort beide Dobler Lifte in Betrieb genommen. „Wochentags von 12 – 17 Uhr und am Wochenende von 10 bis 17 Uhr“ so Weber der verschmitzt lacht: „Wer gerne sportliche Aktivitäten im Freien betreiben möchte, der ist bei uns zum Eisstockschießen eingeladen.“ Zwei neue Bahnen stehen seit Dezember vor seinem Albtalstadl in Bad Herrenalb und können sogar bei Flutlicht bespielt werden. Das macht laut Weber „in der Gruppe besonders viel Spaß“.

Weitere Informationen: www.snow-fun-arena.de und www.facebook.com/gemeinde.dobel