nach oben
28.09.2016

Sozialer Wohnungsbau für Flüchtlinge in Birkenfeld

Birkenfeld. Über sozialen Wohnungsbau will die Gemeinde Birkenfeld Platz schaffen für die Anschlussunterbringung von anerkannten Asylbewerbern. Auf einem brachliegenden Grundstück im Kirchweg unterhalb der Firma Crio-Eis soll deshalb ein Neubau entstehen.

Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung haben nun die Architekten von „Gewerbebau Schumacher“ die Pläne vorgestellt. „Das ist sicher nicht das leichteste Grundstück für eine Bebauung, aber wir haben versucht, Funktionalität, Ästhetik und Wirtschaftlichkeit unter einen Hut zu bekommen“, erklärte Florian Schumacher als Vertreter des beauftragten Büros. Die Kosten für das Projekt sind mit rund 2,7 Millionen Euro veranschlagt.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.