nach oben
Spätzle sind nicht als Bestechung anzusehen.
Spätzle sind nicht als Bestechung anzusehen. © Symbolbild: dpa
09.11.2011

Spätzle taugen nicht zur Bestechung

Weder der ehemalige baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) noch der FDP-Fraktionsvorsitzende Hans-Ulrich Rülke haben bei der Landtagswahl gegen wichtige Wahlgrundsätze verstoßen.

Das stellte der Landtag am Mittwoch abschließend fest. Alle zwölf Einsprüche, die gegen das Ergebnis der Wahl vom 27. März eingegangen waren, wurden zurückgewiesen. Mappus war Wahlbeeinflussung im Wahllokal vorgeworfen worden, Rülke hatte Spätzle im Straßenwahlkampf verschenkt. erl