760_0900_131697_IMG_1742.jpg
Der langjährige Amtsinhaber vor dem Rathaus bei der markanten Faust-Figur: 24 Jahre Bürgermeister sind genug. Doch der Abschied fällt schwer.  Foto: Marx 

Spagat zwischen Job und Privatleben zu groß: Darum tritt Knittlingens Bürgermeister nicht mehr zu Wahl an

Knittlingen. Mit Spannung war die Pressekonferenz von Bürgermeister Heinz-Peter Hopp im Ratssaal des Knittlinger Rathauses erwartet worden. Tritt er an zur Bürgermeisterwahl am 24. Oktober? Seit Donnerstag, 10.30 Uhr, ist klar: Der 62-Jährige verzichtet auf eine erneute Kandidatur. Es wäre seine vierte nach 24 Jahren Amtszeit gewesen. Doch Hopp zog nun einen Schlussstrich unter das Thema Bürgermeisterwahlkampf. Hatte es in den zurückliegenden Wochen noch so geklungen, als ob er erneut in den Ring steigen würde, ist nun klar, dass es dazu nicht kommen wird. Hopps Amtszeit endet im Januar.

Angespannte Atmosphäre

Spätestens als sich zur Pressekonferenz die Amtsleiterrunde gesellte, lag die Anspannung förmlich in der Luft. Damit verdichtete sich, dass die umfangreiche Leistungsbilanz, die

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?