nach oben
Autofahrer in Pforzheim und der Region haben es derzeit nicht leicht: Zahlreiche Sperrungen und Umleitungen gibt es zu beachten.
Autofahrer in Pforzheim und der Region haben es derzeit nicht leicht: Zahlreiche Sperrungen und Umleitungen gibt es zu beachten. © Symbolbild dpa
07.09.2018

Sperrungen in Pforzheim, Bilfingen, Tiefenbronn: Das sind die nächsten Umleitungen

Pforzheim. Der Bau der Westtangente schreitet voran. Vom 17. September bis 5. Oktober sollen die abschließenden Tiefbauarbeiten für die Ampel an der Kreuzung der Bundesstraße 463 mit der Landesstraße 562 ausgeführt werden.

Vom 15. bis zum 19. Oktober wird dann die Fahrbahndecke der Landesstraße 562 erneuert. Dafür muss die L 562 im Baustellenbereich ab Montag, 17. September, für den Verkehr gesperrt werden. Das erklärt das Regierungspräsidium in einer Pressemitteilung. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Regelbaumstraße (K 4538) und die Alte Pforzheimer Straße (K 4539) sowie über die Arlingerstraße (K 9803) und Wildbader Straße (B 294) beziehungsweise über die Landesstraße 565. Die Strecke ist ausgeschildert.

Bereits ab Montag, 10. September, muss der Verbindungsweg (Viehweg) zwischen der Dietlinger und Ersinger Straße für den Verkehr gesperrt werden. Grund hierfür sind Anschlussarbeiten des neuen Wirtschaftsweges zwischen dem Waldsportpfad und dem Schützenhaus. Die Zufahrt zum Schützenhaus von der B 10 kommend über die Stuttgarter und Ersinger Straße bleibt weiterhin gewährleistet.

Ab dem 17. September, mit Beginn der Vollsperrung der Dietlinger Straße, soll der neue Wirtschaftsweg im Bereich des fertiggestellten Unterführungsbauwerks für den Verkehr freigegeben werden, sodass das Schützenhaus auch von der Landesstraße 562 über den westlich gelegenen Wirtschaftsweg (beim Verein für Deutsche Schäferhunde) wieder angefahren werden kann.

Sanierung der L572 zwischen Tiefenbronn und Mühlhausen

Ab Montag, 17. September, werden Sanierungsarbeiten an der L572 zwischen der Einmündung der K 4564 in Richtung Tiefenbronn und der Einmündung der K 4562 in Mühlhausen durchgeführt. Das teilte das Regierungspräsidium Karlsruhe mit.

Die Arbeiten sind in drei Bauabschnitte unterteilt, für die die betroffenen Streckenteile voll gesperrt werden müssen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 9. November 2018. Die Kosten sind mit rund 1,9 Millionen Euro veranschlagt und werden vom Land getragen.

Auf der L 572 sind folgende Bauabschnitte vorgesehen: zwischen dem Abzweig K 4564 (in Richtung Tiefenbronn) und dem Abzweig L 573 (in Richtung Steinegg), zwischen dem Abzweig L 573 (in Richtung Steinegg) und dem Abzweig L 573 (in Richtung Tiefenbronn), zwischen dem Abzweig L 573 (in Richtung Tiefenbronn) und der K 4562 (Mühlhausen).

Die großräumige Umleitung des Verkehrs verläuft in beiden Fahrtrichtungen über die K 4564 durch Tiefenbronn bzw. die K 4563 durch Mühlhausen.

Der Belag der L 572 zwischen Tiefenbronn und Mühlhausen befindet sich in einem schlechten Zustand. Er weist eine poröse Oberfläche, Risse, Flickstellen sowie Spurrinnen auf. Aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Werterhalts und um ein weiteres Fortschreiten der Schäden im Straßenoberbau zu verhindern, ist es erforderlich, die Fahrbahn zu sanieren, so das Regierungspräsididum.

Parallel zu den Asphaltarbeiten werden im Auftrag des Landratsamtes Enzkreis Forstarbeiten in den angrenzenden Grundstücken durchgeführt und Leerrohre für die Breitbandversorgung verlegt.

Streckenabschnitt zwischen Bilfingen und Königsbach ab Montag voll gesperrt

Kämpfelbach-Bilfingen. Die Sanierung der Ortsdurchfahrt Bilfingen ist fast fertig. Ab Montag wird dann die Strecke zwischen Königsbach und Bilfingen zwischen dem Ortsausgang Bilfingen und der Abbiegung in Richtung Stein saniert. Die Landstraße wird für etwa zwei Wochen voll gesperrt.

Die derzeit laufenden Sanierungsarbeiten in der Ortsdurchfahrt Bilfingen (L 570) laufen laut einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums planmäßig. Bis Freitag, 7. September 2018, erfolgt die Fertigstellung der Hauptstraße vom neuen Kreisverkehr bis vor die Steiner Straße.

Ab Montag, 10. September 2018, wenn der Schienenersatzverkehr beendet ist, erfolgen an der L 570 dann die Straßenbauarbeiten ab dem Ortsende Bilfingen bis zum Verkehrsknoten L 570/L 611 (Abbiegung in Richtung Stein). Zur Durchführung der Arbeiten muss die Landesstraße für etwa zwei Wochen voll gesperrt werden.

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt überörtlich weiterhinüber über die Ortschaften Königsbach-Stein, Eisingen und Ispringen. Während dieser Vollsperrung ist der Ort Bilfingen über Ersingen anfahrbar. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Die Sanierung des Bauabschnittes vom neuen Kreisverkehr Bilfingen bis zum Ortsbeginn Ersingen erfolgt im Anschluss ebenfalls unter Vollsperrung. Die Arbeiten in diesem Abschnitt sind vom 24. September bis zum 8. Oktober 2018 vorgesehen.

Die gesamte Baustrecke inner- und außerorts ist über zwei Kilometer lang. Die Kosten für die Fahrbahnsanierung betragen rund 1,3 Millionen Euro und werden vom Land getragen.

Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.vm.baden-wuerttemberg.de, www.baustellen-bw.de.