760_0900_101625_IMG_0358.jpg
Absoluter Liebling der war die Giraffen-Hüpfburg zum Austoben.  Foto: Knöller 

Spiel und Spaß beim Sommerfest im Kurpark Bad Wildbad

Bad Wildbad. Im Kurpark Bad Wildbad waren beim Sommerfest überall strahlende Gesichter zu sehen. Fröhlich tobten die Kleinen auf den Wegen und genossen die Attraktionen auf dem Riesenspielplatz.

Örtliche Vereine stellten neben der Bewirtung verschiedene Stationen bereit. Kinder jeden Alters waren willkommen und so gab es auch für Einjährige bereits tolle Angebote zum Spielen. Mit Plastikspritzen konnten sie allerlei Farbkleckse auf Papier verteilen, so dass bei anschließendem Drehen der Farbschleuder kunterbunte Kunstwerke entstanden. Für eine kühle Erfrischung sorgten wiederverwertbare Wasserbomben, die die Kinder unter Aufsicht selbst herstellten. Eine kleine Bahn, auf der die Knirpse in Kisten oder Bobby-Cars nach unten rutschen konnten, sorgte für starken Andrang. Hoch hinaus ging es mit dem großen Trampolin. „Drehwurmgefahr“ bestand bei einem kleinen Karussell. Bei größeren Jungs kam die Attraktion des Schützenvereins, das Schießen auf kleine Gegenstände mit Gewehren, gut an. Die Mädchen waren vermehrt in der Bastelecke aufzufinden, in der Engagierte des Fördervereins Wilhelmschule Traumfänger und Armbänder zum Selbstmachen anboten. Auf einem „Space Trainer“, der sich in alle Richtungen drehte, konnten die Kinder ihre Schwindelfreiheit unter Beweis stellen. Eine „Bobby-Car-Rennbahn“ mit Verkehrsschildern lockte am Kurparkeingang. Den ganzen Tag konnten die Kleinen toben und die spielerischen Angebote der Vereine nutzen. Alle großen Spielgeräte wie die Hüpfburgen wurden von der Stadt gesponsert.