nach oben
Der SV Langensteinbach ist dabei, den vereinseigenen Sportpark zu optimieren. Derzeit wird unter der Regie der Fußballabteilung der Hartplatz in einen Rasenplatz umgewandelt. Foto: Weber
Der SV Langensteinbach ist dabei, den vereinseigenen Sportpark zu optimieren. Derzeit wird unter der Regie der Fußballabteilung der Hartplatz in einen Rasenplatz umgewandelt. Foto: Weber
12.07.2017

Sportpark des SV Langensteinbach wird ausgebaut

Karlsbad-Langensteinbach. Vor gerade mal zwei Jahren wurden die umfangreichen Baumaßnahmen im Zusammenhang mit der grundlegenden Sanierung des Vereinsgebäudes, einschließlich der Gaststätte „Zur Wagenburg“ mit einem Kostenvolumen von rund 550 000 Euro beim SV Langensteinbach abgeschlossen. Derzeit ist bereits ein weiteres Projekt zur Optimierung des „Sonotronic- Sportparks“ in der Nähe des Schulzentrums in Langensteinbach im Gange.

Unter Regie der Fußballabteilung des SVL, seit Jahren etablierter Landesligist, wird der Hartplatz unterhalb der Zelthalle des Vereins in einen Rasenplatz mit den Maßen von 70 mal 106 Metern umgebaut. Verbunden damit ist der Einbau einer Beregnungsan-lage sowie die Erneuerung der Flutlichtanlage. Die Gesamtkosten dieser Maßnahme liegen bei rund 240 000 Euro. Hinzu kommt für das bereits bestehende Rasenspielfeld im oberen Bereich des großflächigen Sportzentrums des SVL eine Flutlichtanlage für rund 35 000 Euro. Laut Fußballabteilungsleiter Klaus Musler ist allerdings die Fußballabteilung des Vereins „eigenverantwortlicher Bauherr“. Zu den Gesamtkosten mit rund 280 000 Euro kann Projektkoordinator Holger Philipp mit einem Zuschuss des Badischen Sportbundes aus Toto-Lotto-Mitteln sowie der Gemeinde Karlsbad kalkulieren.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.