nach oben
30.06.2011

Sportzentrum "Bischwiese" in Niefern eingeweiht

NIEFERN-ÖSCHELBRONN. Jetzt ist es endlich so weit: Nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit hat die Gemeinde gestern Nieferns neues Sportzentrum „Bischwiese“ beim Freibad eingeweiht. „Das ist eine wichtige Investition in die Zukunft“, sagte Bürgermeister Jürgen Kurz vor zahlreichen Gästen bei der Einweihungsfeier. Mit einem Festprogramm wird die Sportanlage am kommenden Wochenende den Schulen und Sportvereinen übergeben.

Die Gemeinde habe sich schon vor vielen Jahren vorgenommen, an der Bohnenberger Straße für Schüler der Werkrealschule und der Realschule sowie für die Leichtathleten der TSG Niefern und die Fußballer des FV 09 Niefern ein „Zentrum der kurzen Wege zu schaffen“, sagte Kurz. Die neue Sportanlage mit sechs Bahnen und einem Rasenfeld kostete 1,9 Millionen Euro. Landschaftsarchitekt Volker Boden plante die Anlage. Er bereitet jetzt noch den Bau der Umkleiden vor. Der Sportplatz reiht sich zudem ein ins Ensemble des Freibads und Hallenbads sowie den großen Räumen in der Kirnbachhalle bei den Schulen. Jetzt fehlt

Kürzlich war neben dem Sportplatz auch eine Finnenbahn mit einer Strecke aus Holzschnitzeln für Freizeitläufer eröffnet worden. rst/ck

Leserkommentare (0)