nach oben
Spuren im Schnee führten die Polizei in Bad Wildbad-Calmbach vom Tatort bis zu einer Wohnung, in der vier Tatverdächtige angetroffen wurden.
Spuren im Schnee führten die Polizei in Bad Wildbad-Calmbach vom Tatort bis zu einer Wohnung, in der vier Tatverdächtige angetroffen wurden. © Symbolbild: dpa
13.01.2013

Spuren im Schnee führen Polizei zu Tatverdächtigen

Dumm gelaufen – und das im doppelten Wortsinn: Mutmaßlichen Einbrechern kam die Polizei in Bad Wildbad-Calmbach auf die Schliche, weil diese unfreiwillig und unbewusst eine Spur vom Tatort bis zu einem Wohnhaus gelegt haben. Dabei kam den Polizisten am Samstagmorgen der Schneefall zu Hilfe.

Ein Zeuge hatte am Samstag gegen 3 Uhr vier Jugendliche vor einem Lebensmittelmarkt an der Wildbader Straße beobachtet. Diese versuchten dort, mit einem schweren Gegenstand eine Scheibe einzuschlagen. Nachdem ein Teil der Verglasung unter erheblicher Geräuschentwicklung zu Bruch gegangen war, flüchteten die Täter unverrichteter Dinge zu Fuß.

Dabei hinterließen sie im frisch gefallenen Schnee deutliche Spuren, die die Beamten bis zu einem nahe gelegenen Wohnhaus verfolgen konnten. Als sie vor einer der Wohnungen auch noch vier Paare Schuhe - nass und verschmutzt - gefunden hatten, war der Weg zu den Tatverdächtigen nicht mehr weit. In der Wohnung hielten sich vier Personen auf, auf die die Beschreibung des Tatzeugen zutraf. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. pol

Leserkommentare (0)