nach oben
Nächster Halt: Dietlingen! Bis 1968 stoppte die Bahn von Ittersbach nach Pforzheim hier am Bahnhof (linkes Gebäude, im Hintergrund der Remberg). Aber der ist inzwischen abgerissen, die Strecke teilweise überbaut.
Nächster Halt: Dietlingen! Bis 1968 stoppte die Bahn von Ittersbach nach Pforzheim hier am Bahnhof (linkes Gebäude, im Hintergrund der Remberg). Aber der ist inzwischen abgerissen, die Strecke teilweise überbaut. © PZ-Archiv
22.09.2010

Stadtbahnpläne stoßen in Keltern auf großes Interesse

KELTERN. Seit gut drei Wochen - und noch bis Montag - sind die Pläne zu einer möglichen Stadtbahnanbindung von Keltern öffentlich im Rathaus in Ellmendingen zu sehen und stoßen auf großes Interesse in der Bevölkerung. Das bestätigte Hauptamtsleiterin Karla Arp. Eine PZ-Umfrage ergab, dass zwar viele Bürger der Gemeinde eine Anbindung an die Stadtbahn für wünschenswert halten, an der Machbarkeit aber erhebliche Zweifel haben. Wenn, dann müsste die Stadtbahn durch Ellmendingen und Dietlingen geführt werden, so der Tenor.

Haltestellen weit außerhalb des Ortskerns, wie ehemals bei der Bahn von Ittersbach nach Pforzheim, würden heute von den Fahrgästen nicht mehr akzeptiert, so die Überzeugung. Das Problem bei der Trassenvariante direkt durch die Orte ist allerdings, dass etliche Gebäude abgerissen werden müssten, die nach Stillegung der alten Verbindung 1968 entstanden sind. Aufgrund der zu erwartenden Widersprüche der betroffenen Bürger sei deshalb eine Umsetzung der Pläne kaum zu verwirklichen, sind sich die befragten Kelterner einig.

Leserkommentare (0)