760_0900_110309_Busbetriebe_Uebernahme_SVP_RSV_2.jpg
Gratis-ÖPNV, etwa in Kernzonen in Pforzheim (Bild) oder in Mühlacker, hat aus finanziellen Gründen keine Chance.  Foto: Seibel, Archiv 

Städte wie Augsburg machen es vor: Gratis-ÖPNV in der City - Könnte das auch bald der Fall in der Region sein?

Pforzheim/Enzkreis. Zum Jahreswechsel können die Kunden in Augsburg den ÖPNV kostenlos nutzen: zumindest in einer Kernzone mit neun Haltestellen. Allein dieser neue Service wird jährlich rund 800.000 Euro kosten. Zusätzlich zum ohnehin defizitären Betrieb, wie man bei den zuständigen Stadtwerken auf Anfrage der „Pforzheimer Zeitung“ unterstreicht. Die Finanzspritze für das bundesweit beachtete Modell kommt indessen von der Stadt Augsburg. Dort hat man beschlossen, Mittel aus den Finanzzuweisungen zur Förderung des Nahverkehrs seitens des Freistaats Bayern für das bezeichnete Projekt zu verwenden.

Der Hinweis auf die Finanzierungsgrundlagen bildet ferner die Antwort auf die Frage, ob es nicht auch in der Region ein kostenloses Angebot an Bussen und Bahnen in definierten Kernzonen geben könnte. Mühlackers Oberbürgermeister Frank

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?