nach oben
30.12.2009

Starke Rauchentwicklung bei Kellerbrand in Wäscherei

BIRKENFELD. Zu einer starken Rauchentwicklung ist es am Mittwochabend bei einem Kellerbrand in einer Birkenfelder Wäscherei gekommen. Als das Feuer ausbrach, befanden sich nach Angaben der Polizei 30 Mitarbeiter in der Wäscherei, sieben von ihnen wurden mit dem Verdacht einer leichten Rauchvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr war um 18.54 Uhr alarmiert worden, bereits um 19.20 Uhr war der Brand gelöscht. Die Feuerwehr war mit neun Fahrzeugen und knapp 30 Mann vor Ort. Die Polizei geht von einem Schwelbrand mit einem hohen Rauchschaden aus, der allerdings wohl auf den Kellerbereich beschränkt ist. Bereits im März 2007 hatte es im Keller der Birkenfelder Wäscherei gebrannt, damals war ein Schaden in Höhe von 35 000 Euro entstanden.