nach oben
Geplante Bahnsteighöhen in Niefern hat Erik Schweickert den TV-Filmern von „Plusminus“ gezeigt.  Foto: Meyer
Geplante Bahnsteighöhen in Niefern hat Erik Schweickert den TV-Filmern von „Plusminus“ gezeigt. Foto: Meyer
Das Problem der Stufen beim Einsteigen in Regionalzüge in Niefern demonstriert Erik Schweickert den Filmemachern der ARD. Der Stock zeigt an, dass der Bahnsteig 55 Zentimeter hoch sein sollte.  Foto: Mayer
Das Problem der Stufen beim Einsteigen in Regionalzüge in Niefern demonstriert Erik Schweickert den Filmemachern der ARD. Der Stock zeigt an, dass der Bahnsteig 55 Zentimeter hoch sein sollte. Foto: Mayer
Auch für die S-Bahnen wären 55 Zentimeter hohe Bahnsteige genau passend. Foto: Mayer
Auch für die S-Bahnen wären 55 Zentimeter hohe Bahnsteige genau passend. Foto: Mayer
13.10.2017

Starrsinn? Unsinn? Der ganz normale Bahn-Sinn in Niefern

Niefern-Öschelbronn. Die Bahnsteige in Niefern werden auf eine Höhe ausgelegt, die für Stadtbahnen und die Regionalzüge einfach nicht passt. Bürgermeisterin Birgit Förster und ihr Stellvertreter Erik Schweickert, zugleich FDP-Landtagsabgeordneter, werfen der Bahn Starrsinn vor.

Mit großem Brimborium hat die Bahn jetzt den modernisierten Pforzheimer Hauptbahnhof eingeweiht. Die Bahnsteige wurden auf 55 Zentimeter erhöht. Ein ideales Maß für die Fahrgäste, können sie doch nun stufenlos in die S-Bahnen und Regionalzüge einsteigen – Tür und Halteplattform sind auf einer Ebene. Auch die Gleise in Mühlacker werden zurzeit auf die passende 55er-Höhe ausgelegt. Nur in Niefern versteigt sich die Bahn darauf, die Einstiege noch höher, auf 76 Zentimeter, anzuheben.

Dass Reisende dann aber erneut Stufen überwinden müssen, nahm diese Woche ein TV-Team des ARD-Magazins „Plusminus“ auf. Erik Schweickert (FDP), Landtagsabgeordneter und Gemeinderat, zeigte den Filmemachern, wie „schief die Bahn mit ihren Bauplänen für die Haltestelle in Niefern liegt“.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.