nach oben
Ein kunterbuntes Programm – unter anderem mit den Mädchenturnerinnen –  war bei der Weihnachtsfeier der Steiner Turngesellschaft geboten.  Roller
Ein kunterbuntes Programm – unter anderem mit den Mädchenturnerinnen – war bei der Weihnachtsfeier der Steiner Turngesellschaft geboten. Roller
07.12.2016

Steiner Turner zeigen bei Weihnachtsfeier ihr Können

Da weiß man gar nicht, wo man hinschauen soll: Räder werden geschlagen, Handstände und Saltos vollführt. Der Barren wird zum Piratenschiff, der Schwebebalken zum Laufsteg und das mit Eiszapfen behangene Reck zum Sportgerät für einen trainierten Nikolaus.

Überall bunte Kostüme, lachende Gesichter und viel Spaß an der Bewegung. So geht es zu in der Steiner Festhalle, wenn dort der Nachwuchs der Steiner Turngesellschaft bei seiner Weihnachtsfeier zeigt, was er drauf hat. Rund 150 Nachwuchsturner sind es, die an diesem Nachmittag mit einem fast dreistündigen Programm ihr Publikum in der voll besetzten Halle vortrefflich unterhalten.

Intensive Vorbereitung

Wochenlang haben sie sich zusammen mit ihren Übungsleitern auf diesen Auftritt vorbereitet. „So etwas funktioniert nur in einem intakten und lebendigen Gemeinwesen, wie es die TG Stein darstellt“, betont Uwe Sertel in seiner Begrüßung.

Der stellvertretende Vorsitzende freut sich über die vielen ehrenamtlichen Helfer, die vor und hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgen. Zwei von ihnen sind Dominik Bader und Alexander Kozel, die das Eltern-Kind-Turnen betreuen. Dort können Kinder ab einem Jahr zusammen mit ihren Mamas und Papas spielerisch den Spaß an der Bewegung entdecken. Bei der Weihnachtsfeier tragen die Kleinsten stolz eine Nikolausmütze auf dem Kopf und balancieren an der Hand ihrer Eltern über Schwebebalken und Bänke, klettern über Kästen und krabbeln unter Matten durch. Wenn sie älter sind, können sie ins Vorschulturnen wechseln, das bei den Mädchen von Annette Basler, Dagmar Rohatsch und Caroline Schmider geleitet wird. Ihre Schützlinge haben schon zwei Monate vorher mit dem Proben angefangen, damit bei der Weihnachtsfeier mit Luftballons in der Hand alles perfekt klappt.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.