760_0900_98806_Sporthalle_Dobel.jpg
Geht als Großprojekt in Dobels Geschichte ein: die neue Halle. Foto: Roller

Stolz auf gelungene Sporthalle

Dobel. Rund 4,3 Millionen Euro kostet der Neubau der Sporthalle mitsamt Außen- und Freianlage in Dobel.

Diese Zahl gab Bau- und Rechnungsamtsleiter Jürgen Gall in der jüngsten Gemeinderatssitzung bekannt, als er die Baukostenabrechnung vorstellte. Nach Abzug von Zuschüssen und einem anteiligen Vorsteuerbetrag bleiben noch rund 2,5 Millionen Euro übrig, die die Gemeinde stemmen muss für die Sporthalle, die Bürgermeister Christoph Schaack in der Sitzung als „das Bauwerk überhaupt schlechthin auf dem Dobel“ bezeichnete.

Und Gall machte deutlich warum: Die Sporthalle sei nicht nur das größte Bauvorhaben in der abgelaufenen Legislaturperiode des Dobler Gemeinderats, sondern auch in der Geschichte der Gemeinde überhaupt. Sporthalle und Außenanlage hätten zu einer erheblichen Aufwertung der Ortsmitte beigetragen, meinte der Rechnungsamtsleiter.