760_0900_141785_Neu_gestaltete_Umspannstation_in_Straube.jpg
Über den bunten Anstrich der Trafostation in der Max-Planck-Straße in Conweiler freuen sich Bürgermeister Helge Viehweg (rechts) und Willi Parstorfer, Regionalmanager Verteilnetze der Netze BW.  Foto: Gemeinde Straubenhardt/Molnar 

Straubenhardt mit bunter Trafostation: Den Sprayern mit eigener Kunst zuvorkommen

Straubenhardt. Eine Umspannstation ist eine technische Anlage, die der Verteilung und Weiterleitung von Strom dient und in der Mittelspannung auf Niederspannung heruntertransformiert wird. In Conweiler wurde sie jetzt auch Gegenstand künstlerischen Schaffens.

Hier hat sich der Wieslocher Graffiti-Künstler Marco Billmaier etwas Besonderes einfallen lassen, um die Umspannstation professionell zu verschönern. Die Station zieht jetzt mit seinen bunten Bildmotiven die Blicke schon von Weitem auf sich. „Auch wir von der Gemeinde begrüßen es, wenn verunstaltete Gebäude optisch wieder ‚aufgehübscht‘ werden“, freut sich Bürgermeister Helge Viehweg und bedankt sich bei dem anwesenden Vertreter der Netze BW.

Durch den Ehrencodex „Übermale keine Kunst, die du nicht besser machen könntest“ müsse man sich wegen weiteren Beschmierungen hoffentlich nicht sorgen.b

„Statt unansehnlicher Wandflächen haben wir jetzt echte optische Highlights. Das Gestalten unserer Trafostationen ist ein bewährtes Vorgehen. Wir versuchen so, das erneute Beschmieren zu verhindern. Früher haben wir mit einem erheblichen Kostenaufwand solche Umspannstationen immer wieder neu streichen lassen, das ist aber auf Dauer keine Lösung“, bestätigt Willi Parstorfer, Regionalmanager Verteilnetze der Netze BW.

Etliche Umspannstationen, Schaltwerke und ähnliche technische Anlagen des Unternehmens wurden so schon in ganz Baden-Württemberg verschönert. Allein in den letzten beiden Jahren wurden weit über 100 Flächen neugestaltet. Eine davon zuletzt auch in Grunbach.