nach oben
Im Feldrennacher Rathaus erhielt Dieter Wiedmann (Mitte) im Beisein von Bürgermeister Helge Viehweg (links) Urkunde und Bundesverdienstmedaille aus den Händen von Harald Maier.   Gegenheimer
Im Feldrennacher Rathaus erhielt Dieter Wiedmann (Mitte) im Beisein von Bürgermeister Helge Viehweg (links) Urkunde und Bundesverdienstmedaille aus den Händen von Harald Maier. Gegenheimer
07.08.2017

Straubenhardter erhält Bundesverdienstmedaille

Straubenhardt. Dass ein Bürger der Gemeinde Straubenhardt die Bundesverdienstmedaille erhält, kommt nicht alle Tage vor. Auch für Bürgermeister Helge Viehweg war es eine Premiere, Zeuge der Verleihung an Dieter Wiedmann zu sein, wie er stolz erklärte.

Seit 42 Jahren erfasst und notiert der Langenalber Wiedmann ehrenamtlich Daten zum Entwicklungsstand von wildwachsenden Pflanzen und Kulturpflanzen. Im Fachjargon: Er ist phänologischer Beobachter im Auftrag des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Da lag es nahe, dass mit Harald Maier, Leiter der Agrarmeteorologischen Niederlassung des DWD in Weihenstephan, ein Fachmann die Ehrung vornahm. Eigens aus dem Bayerischen angereist, überbrachte er die Medaille im Auftrag des Bundespräsidenten und zugleich die Glückwünsche von Bundesminister Alexander Dobrindt und des Präsidenten des DWD, Professor Gerhard Adrian.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.