nach oben
Kunst und Kultur in Burgund: Am letzten Tag machen die 64 Straubenhardter in Beaune einen gemeinsamen Stadtbummel. Foto: Ganzhorn
Kunst und Kultur in Burgund: Am letzten Tag machen die 64 Straubenhardter in Beaune einen gemeinsamen Stadtbummel. Foto: Ganzhorn
20.10.2015

Straubenhardter erkunden Partnergemeinde in Frankreich

Straubenhardt. Drei sonnige Herbsttage verschönerten den Ausflug von 64 Straubenhardter Bürger in die französische Partnergemeinde Pont-de-Veyle. Nachdem die Franzosen im Juli zur Feier des 15-jährigen Partnerschaftsbestehens in den Schwarzwald gekommen waren, folgte nun der Gegenbesuch. Erstmals dabei waren vier Mitglieder des Jugendgemeinderats, die übereinstimmend erklärten, dass sie auch beim nächsten Mal wieder mitkommen würden.

Der Samstag stand ganz im Zeichen von Aktivitäten innerhalb der Gastfamilien. Wer es sich nicht zu Hause gemütlich machte, wanderte durch Weinberge oder Altstädte. Mehrere Ausflüge führten direkt in die Vergangenheit. So ließ das den Vogtsbauernhöfen ähnliche Freilichtmuseum in Saint Etienne du Bois durchblicken, wie in dem französischen Landstrich nördlich von Lyon zu früheren Zeiten gekocht und Holz gemacht wurde.

Eine Ausstellung im Museum de la Bresse veranschaulichte die traditionellen Gebäude der Region mit ihren typischen schwarzen Kaminhüten. In der Abtei Cluny war zu verfolgen, wie das mittelalterliche Zentrum des Christentums mehrfach zerstört und aufgebaut wurde. Fresken in der kleinen romanischen Kirche von Illiat boten spirituelle Anreize. Ebenso Taizé. Zusätzlich stellten mehrere Schlösser im nahe gelegenen Burgund ihren Reichtum zur Schau. Auch auf kuriose Weise, wie im Wasserschloss Cormatin.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.