nach oben
Bei einem Unfall mit einem Streifenwagen sind am Samstag drei Menschen verletzt worden.
Bei einem Unfall mit einem Streifenwagen sind am Samstag drei Menschen verletzt worden. © Mauroschat
29.10.2012

Streifenwagen prallt bei Einsatzfahrt gegen Skoda

Heimsheim. Beim Zusammenstoß eines Streifenwagens mit einem Skoda sind am frühen Samstagmorgen bei Heimsheim drei Menschen verletzt worden. Der Streifenwagen hatte sich auf einer Einsatzfahrt zu einem Einbruch befunden und war aus taktischen Gründen zwar mit Blaulicht, aber ohne Martinshorn unterwegs. Er war an einer Ampelkreuzung mit dem Skoda eines Feuerwehrmannes zusammen geprallt, der ebenfalls auf dem Weg zur Arbeit war.

Der Unfall ereignete sich gegen 6 Uhr morgens an der Zufahrt zur JVA. Der Streifenwagen war nach ersten Erkenntnissen bei rot langsam in die Kreuzung mit der L 34 eingefahren. Allerdings soll die Sicht durch einen Lkw verdeckt gewesen sein, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der 29-jährige Feuerwehrmann wurde dadurch ebeso leicht verletzt wie die beiden Polizisten im Streifenwagen. Alle drei sind laut Polizeisprecher Frank Otruba dienstunfähig. Am Streifenwagen entstand ein Totalschaden, insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf etwa 30.000 Euro. „Um gefährliche Einsatzfahrten zu trainieren, gibt es bei der Polizei ein spezielles Sicherheitstraining“, erklärt Otruba. Trotzdem könnten Unfälle mit Einsatzfahrzeugen dadurch nicht ganz verhindert werden.

Immer wieder kommt es bei Einsatzfahrten zu folgenschweren Unfällen. So zum Beispiel im Februar 2010, als in Karlsruhe ein Streifenwagen mit einer Straßenbahn kollidierte. Damals kam ein 45 Jahre alter Polizeibeamter ums Leben. Das Polizeifahrzeug hatte auf dem Weg zu einer Messerstecherei offenbar die Straßenbahn übersehen, als es bei Rot in eine Kreuzung einfuhr.

Auch in Pforzheim kam es im September 2011 zu einem Unfall, bei dem drei Menschen verletzt wurden. Damals war das Polizeifahrzeug, das ebenfalls auf dem Weg zu einem Einbruchalarm war, im Bahnhofsbereich an der Kreuzung zum Schloßberg mit einem Minicar zusammen geprallt. Der 32 Jahre alte Fahrgast erlitt dabei schwere Verletzungen. Alleine am Polizeiwagen entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.

Leserkommentare (0)