761_0008_621943_Buslinie_720_03
Über die Vergabe der Buslinien im westlichen Enzkreis wird am Mittwoch entschieden.   Foto: Moritz

Streit um Buslinien-Vergabe für den westlichen Enzkreis: Doch keine Entscheidung hinter verschlossenen Türen

Enzkreis/Pforzheim/Kreis Calw. Auf den ersten Blick ein trockenes Thema – und doch ein juristischer Krimi. Der Streit um die rechtswidrige Vergabe der ehemaligen Buslinien der Firma Müller Reisen hat die Region über Monate beschäftigt (die PZ berichtete). Nachdem die Aufgabenträger – Enzkreis, Stadt Pforzheim und Kreis Calw – sowohl vor der Vergabekammer als auch vor dem Oberlandesgericht eine krachende Niederlage kassiert haben, müssen die Linien neu vergeben werden. Am Mittwoch kommt der Umwelt- und Verkehrsausschuss des Enzkreises zusammen, um zu entscheiden, wer bis Dezember 2022 die Fahrgäste im westlichen Enzkreis befördern wird.

Eigentlich hatte man im Landratsamt zur Vergabe zu einer öffentlichen Sitzung des Gremiums eingeladen – sich dann aber Anfang dieser

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?