nach oben
Irgendwie hatte er den Gartenzaun unterschätzt: Stundenlang steckte ein Fuchs in dieser Umzäunung fest.
Irgendwie hatte er den Gartenzaun unterschätzt: Stundenlang steckte ein Fuchs in dieser Umzäunung fest. © Polizei
17.07.2014

Stundenlang verharrt: Fuchs bleibt im Lattenzaun hängen

Ispringen. Ein Fuchs ist in Ispringen derart unglücklich mit den Hinterpfoten in einem Lattenzaun hängen gebliegen, dass er sich von selbst nicht mehr befreien konnte. Wie viele Stunden er dor ausgeharrt hatte, ist nicht bekannt.

Glücklicherweise hatten Anwohner im Ispringer Wingertweg das Tier am Mittwochmorgen um 6.15 Uhr entdeckt. Wohl beim Überspringen des Holzzaunes, hatte sich das Tier mit seinem rechten Hinterlauf im Zaun verhakt. Zahlreiche Nagespuren am Lattenzaun deuteten auf seine verzweifelten Befreiungsversuche hin. Dem Fuchs gelang es, sich mit den Vorderbeinen auf dem Boden abstützen. Helfen konnte jetzt nur noch die Polizei. Die verständigte Funkstreife des Polizeireviers Pforzheim-Nord nahm sich dem hilflosen Tier an und schraubte kurzerhand eine Latte des Zaunes ab. Dadurch konnte der Fuchs befreit werden, der glücklicherweise unverletzt blieb und schnell das Weite suchte.