760_0900_128182_Kurtheater_Bad_Wildbad.jpg
Nur wenige Veranstaltungen wird es wohl auch in diesem Jahr im Bad Wildbader Kurtheater geben.  Foto: Gabriele Meyer 

Südwestdeutsches Kammerorchester soll nach Bad Wildbad kommen

Bad Wildbad. Von Kabarett über Schauspiel bis zu Konzerten – nichts ging mehr seit vergangenem Jahr im Kurtheater. Das wird auch in dieser Saison vermutlich noch so bleiben. Mit einer Ausnahme: Am 11. September um 16 Uhr kommt das Südwestdeutsche Kammerorchester mit einem Mozartprogramm in das historisch-königliche Schmuckstück im Bad Wildbader Kurpark.

Sollte die Sehnsucht nach dem Kultur-Live-Erlebnis so groß sein, dass die Plätze blitzschnell ausgebucht sind – was zu erwarten ist – steht einem zweiten Auftritt des Orchesters offenbar nichts im Wege. Allerdings kämpft das Kurtheater nicht nur mit Corona, sondern auch noch mit einem anderen Problem. Der von der Sparkasse zur Verfügung gestellte Flügel musste zurückgegeben werden, ein neues Instrument wird gesucht.

„Wir bleiben bei unserer Einschätzung, dass vor dem Ende der Sommerferien nichts möglich ist“, bestätigt Gerd Müller, zweiter Vorsitzender des Fördervereins Königliches Kurtheater, dass auch diese Spielzeit die Bühne im Kurtheater so gut wie ungenutzt bleibt.

Mehr lesen Sie am Freitag, 11. Juni, in der Nordschwarzwaldausgabe der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.