nach oben
„Krokant-charmant“: Alexander Weber sang, steppte und warf bei „Merci, mon Cherie“ auch Pralinen ins Publikum. Verfeinert wurde das Lied von General- und Tastenvirtuose Christian Knebel (hinten rechts). Foto: Molnar
„Krokant-charmant“: Alexander Weber sang, steppte und warf bei „Merci, mon Cherie“ auch Pralinen ins Publikum. Verfeinert wurde das Lied von General- und Tastenvirtuose Christian Knebel (hinten rechts). Foto: Molnar
22.02.2016

Süße Versuchung für alle Sinne auf der Neuenbürger Showbühne

Keiner konnte dem Duft und Charme widerstehen: Das Show- und Genussprogramm „SHOWkolade für Alle“, das bereits im PZ-Forum erfolgreich aufgeführt wurde, verführte mehr als 120 Gäste im Schloss Neuenbürg. Zur besten Kaffeezeit wurden musikalische und süße Köstlichkeiten kredenzt. Keine Frage: „Unterzuckert“ wollte da jeder sein, insbesondere als Kostproben der drei ungarisch-österreichischen Tortenkreationen von Siegrun Stütz im randvollen Fürstensaal verteilt wurden.

Um richtig auf den Geschmack zu kommen, wartete das herzhaft zupackende Klavierduo „Marzi-Pianissimo“, Ljiljana Borota und Christian Knebel, sowie der verführerisch-vollmundige Projektchor „Hot-Chocolate-Singers“ unter Leitung von Stütz mit zartschmelzenden Melodien aus Klassik, Jazz und Schlager auf – erlesen aufeinander abgestimmt natürlich. „Das ist genau die Zeit, in der die Torten gegessen wurden“, erzählte die Feinbäckerin etwa bei der Präsentation der Esterházy-Torte und Franz Lehárs „Gold und Silber“-Walzer. Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.