nach oben
Zug um Zug haben sich Gerd und Marina Becker in Weiler ihren Traumgarten angelegt – samt Harzer Schmalspurbahn im Miniatur-Maßstab. Foto: Wiessler
Zug um Zug haben sich Gerd und Marina Becker in Weiler ihren Traumgarten angelegt – samt Harzer Schmalspurbahn im Miniatur-Maßstab. Foto: Wiessler
25.06.2018

„Tag der offenen Gartentür“ im Enzkreis gewährt Einblicke ins Beet

Enzkreis. Spannende Einblicke beim „Tag der offenen Gartentür“. Beeren und Gemüse in Weiler, Hanglage und Lavendel in Ispringen.

Die Harzer Schmalspurbahn zieht nicht nur in Niedersachsen ihre Kreise. Nein, sie dampft im Miniatur-Maßstab auch durch den 500 Quadratmeter großen Liebhabergarten der Familie Becker in Weiler. Rund 150 Gäste überzeugten sich am „Tag der offenen Gartentür“ davon.

Aber nicht nur die Eisenbahn ist – besonders für die männlichen Gäste – ein Hingucker bei Beckers. Während vor dem Haus ein Funkien- und Farngarten „wegen der Nord-Ost-Seite“ sowie Rosensträucher mit Namen Steffi Graf die Gäste begrüßen, ziehen hinter dem Haus schwer tragende Pfirsich- und Feigenbäume, Johannis- und Brombeersträucher die Aufmerksamkeit auf sich.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.