nach oben
Snoopy ist das flauschige Knäuel von Janina Schmalz. Ihr kleines Hündchen erkundet gerade intensiv einen Tannenzapfen. So aufregend kann ein Hundeleben sein. © Janina Schmalz
02.06.2014

Tag des Hundes: Wir zeigen Snoopy, Rex, Bello; Hasso und Fiffi

„Natürlich kann man ohne Hund leben – es lohnt sich nur nicht.“ Das Zitat von Schauspieler Heinz Rühmann spricht vielen PZ-news-Lesern aus der Seele. Am Sonntag feierte Deutschland den Tag des Hundes und PZ-news wollte wissen, wie sehr die Menschen in der Region ihre Vierbeiner lieben. Die vielen eingesandten Fotos von Snoopy, Rex, Bello; Hasso und Fiffi zeigen, wie beliebt der beste Freund des Menschen ist.

Bildergalerie: Tag des Hundes: Das sind die Lieblinge unserer Leser - 1

Rühmann war übrigens besonders von Rauhaardackeln angetan. Er nannte sie unter anderem liebevoll Struppi oder Ambrosia. Solch eine Leidenschaft für Hunde teilen hierzulande immer mehr Menschen. Deutschland ist längst ein „Hundeland“. In gut 13 Prozent aller Haushalte leben Hunde, die dort zumeist ein vollwertiges Familienmitglied darstellen. Insgesamt gibt es in Deutschland etwa fünf Millionen Hunde und die Tendenz ist weiter steigend.

Bildergalerie: Tag des Hundes: Das sind die Lieblinge unserer Leser - 2

Hunde übernehmen viele wichtige Aufgaben und können wahre Lebensretter sein. Ihre sozialen Fähigkeiten sind unbestritten und machen sie zu unverwechselbaren Lebewesen. Viele Hundebesitzer schwärmen besonders davon, wie sich ihre Lebensqualität mit der Anschaffung eines Vierbeiners verbessert hat. Für die Kinder sind sie der beste Freund und der ideale Spielpartner für den Garten oder die Wohnung. Mit ihnen lässt es sich toben und Unfug machen. In Zeiten von Smartphones, Spielkonsolen und übermäßigen TV-Konsum sorgt der Hund so für die wichtige Bewegung in der Entwicklung des Kindes.

Bildergalerie: Tag des Hundes: Das sind die Lieblinge unserer Leser - 3

Auch die Eltern profitieren von den Hunden und gehen mit ihnen joggen und spazieren. Ein Hund hält fit und sorgt für den sportlichen Ausgleich nach einem stressigen Arbeitstag. Zudem übernehmen sie den Part als Seelentröster und treuen Zuhörer.

Bildergalerie: Tag des Hundes: Das sind die Lieblinge unserer Leser - 4

Doch nicht nur in der Familie spielen sie eine wichtige Rolle: Ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten werden zu wichtigen Hilfsmitteln der Polizei, dem Militär oder dem Zoll. Besonders ihr ausgeprägter Geruchssinn hat schon den ein oder anderen Täter überführt oder zahlreiche Leben gerettet. Hunde sind also nicht mehr wegzudenken aus unserer Gesellschaft und werden daher zurecht als die besten Freunde des Menschen bezeichnet.