nach oben
Tank aufgerissen: 23 Kilometer lange Dieselspur auf A8
Tank aufgerissen: 23 Kilometer lange Dieselspur auf A8 © Symbolbild: dpa
20.09.2012

Tank aufgerissen: 23 Kilometer lange Dieselspur auf A8

Remchingen. Eine Dieselspur von nicht weniger als 23 Kilometern Länge sowie stundenlange Reinigungsarbeiten waren nach Polizeiangaben in der Nacht zum Donnerstag die Folgen eines Reifenschadens auf der Autobahn 8 bei Remchingen.

Bei der Fahrt in Richtung Westen hatte sich um kurz vor 1 Uhr nachts am Rad eines unbekannten Schwerfahrzeuges offenbar die komplette Lauffläche gelöst und war auf der rechten Fahrspur liegen geblieben. Ein nachfolgender Lastzug-Fahrer aus dem Raum Köln riss sich durch das Hindernis die Kraftstoffleitung auf, bemerkte den Schaden aber nicht und fuhr weiter. Erst auf der Autobahn A 5 bei Weingarten wurde der Fahrer auf den Dieselgeruch aufmerksam und stellte sein Gespann am Parkplatz Höfenschlag ab.

Da die von dem havarierten Fahrzeug zurückgelegte Strecke von mehreren Spezialunternehmen nass gereinigt werden musste, zogen sich die Arbeiten bis kurz vor 6 Uhr hin. Dank des nicht allzu hohen Verkehrsaufkommens hielten sich die Behinderungen in Grenzen.

Der entstandene Schaden dürfte sich auf über 30.000 Euro beziffern, wobei der bei weitem größte Teil auf die Reinigungskosten entfällt.