nach oben
11.02.2009

Tanklastzug kippt auf B 10 um und verliert große Mengen Heizöl

PFINZTAL/KÖNIGSBACH-STEIN. Vermutlich wegen eines Fahrfehlers geriet am Mittwoch um 13 Uhr ein 40-jähriger Lastwagen-Fahrer aus Königsbach-Stein mit seinem Tanklastzug auf der B 10 rund 300 Meter nach dem Ortsausgang von Berghausen auf das Grünbankett. Das Fahrzeug kam ins Schleudern, Zugmaschine und Anhänger kippten um. Eine große Menge Heizöl lief aus.

Das Lastwagen-Gespann kam auf dem Dach zu liegen. Eine 7000 Liter fassende Kammer des Tankanhängers wurde dabei undicht; eine große Menge Heizöl lief aus und drang teilweise ins Erdreich ein. Nach ersten Erkenntnissen gelangte auch eine unbekannte Menge Heizöl in die Kanalisation. Der Fahrer erlitt einen Schock, Prellungen sowie Schürfungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die B 10 musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Die Verkehrspolizei hatte den Unfallort weiträumig abgesperrt und leitete den Verkehr ab der Ortsmitte Berghausen über die B 293 in Richtung Bretten ab. Viele Pendler, die von Karlsruhe in den Enzkreis unterwegs waren, mussten daher weite Umwege in Kauf nehmen.

Ein Großaufgebot der Feuerwehr musste über Stunden hinweg in kleinen Mengen auslaufendes Öl in Wannen auffangen. Ferner waren Vertreter der Umweltbehörden vor Ort, um die weiteren Maßnahmen abzusprechen. Zur Bergung des Gespanns kam ein Schwerlastkran zum Einsatz. Vorher musste allerdings das gesamte Heizöl aus den Tanks abgepumpt werden. Nach ersten Schätzungen des Verkehrsunfalldienstes beläuft sich der Sachschaden allein an dem Lastwagen auf rund 100.000 Euro. Der für die Umwelt entstandene Schaden inklusive der Aufräumungsarbeiten lässt sich nicht abschätzen.