nach oben
Domenico Franzo und Alexandra Mavlutova bewiesen Temperament. Foto: Roller
Domenico Franzo und Alexandra Mavlutova bewiesen Temperament. Foto: Roller
01.01.2016

Tanzend ins neue Jahr beim Silvesterball in Remchingen

Remchingen. Eine gute Möglichkeit, das Jahr 2015 stilvoll zu verabschieden, bot der Silvesterball des Excelsior Tanzclubs Nordschwarzwald in der Remchinger Kulturhalle, der zum ersten Mal seit langem wieder Wochen im Voraus ausverkauft war. Sehr zur Freude des Vorsitzenden Wolfgang Schonder, der die rund 350 Gäste begrüßte, bevor ein buntes Programm startete, das allerlei tänzerische Höchstleistungen bereithielt.

Den Anfang machten sieben Frauen und ein Herr der Seniorentanzgruppe, die mit klassischem Walzer und schwungvollem Rock ’n’ Roll eindrucksvoll unter Beweis stellten, dass es fürs Tanzen keine Altersgrenze gibt. Von ihrem Können konnten auch Roland Tines und seine Tanzpartnerin Heidrun Puskas überzeugen, unter anderem mit Tango und Wiener Walzer. Die beiden Tänzer vom Tanzsportclub Astoria in Karlsruhe sind seit 2013 dreimal baden-württembergischer Landesmeister gewesen und haben 2015 bei den nordeuropäischen Meisterschaften in Riga den dritten Platz geholt.

Wild über die Tanzfläche wirbelten anschließend auch Domenico Franzo und seine Tanzpartnerin Alexandra Mavlutova vom Tanzsportzentrum in Calw, die zwar erst seit kurzem zusammen tanzen, aber auf Turnieren schon Erfolge feiern. Franzo ist zudem für den Excelsior Tanzclub in Höfen als Trainer tätig. In Remchingen versetzten sie ihre Zuschauer bei einer Auswahl lateinamerikanischer Tänze mit ihren scheinbar mühelosen Bewegungen immer wieder in Staunen.

Als Überraschungsgast hatte sich die Bauchrednerin Ulrike Weiß aus Speyer angekündigt, die mit ihrer Puppe – dem „Linchen“ – humorvolle Zwiegespräche führte. In pfälzischem Dialekt hatte die freche Puppe eine Pointe nach der anderen zum Thema Pubertät parat. In den Pausen lieferten die Musiker der Band „Sunset“ den Gästen die Rhythmen, zu denen jeder nach Lust und Laune das Tanzbein schwingen konnte. Durch das Programm führte die Vorsitzende des Remchinger Excelsior-Zweigvereins Helga Pailer.