nach oben
Beschwingt drehten die Gäste der „Großen Pforzheimer Tanznacht“ zu Gunsten von „Menschen in Not“ im Nieferner Ameliussaal ihre Runden zu den Klängen der Band „Die Schlagerbengel“.  Bischoff-Krappel
Beschwingt drehten die Gäste der „Großen Pforzheimer Tanznacht“ zu Gunsten von „Menschen in Not“ im Nieferner Ameliussaal ihre Runden zu den Klängen der Band „Die Schlagerbengel“. Bischoff-Krappel
08.11.2015

Tanzfreunde unterstützen Menschen im Not

Der hohe zeitliche und emotionale Einsatz der vergangenen Monate hat sich gelohnt: Wolfgang Feiler, leidenschaftlicher Tänzer und nach eigenem Bekunden „ein Musikverrückter“, konnte sich als Initiator der “Großen Pforzheimer Tanznacht“ über eine gut gefüllte Tanzfläche im Nieferner Ameliussaal freuen.

Unermüdlich waren Feiler und seine Lebensgefährtin Maria Gettmann seit März unterwegs gewesen, um in der Region und darüber hinaus für ihre Veranstaltung zu werben. „Um die 5000 Flyer habe ich verteilt“, verdeutlichte der rührige 65 - Jährige, der außerdem noch Sponsoren und Künstler für seine große Tanznacht gewinnen musste. Eine gewisse Nervosität war Feiler zu Beginn der Veranstaltung anzumerken, denn sein Hauptanliegen an diesem Abend war klar formuliert: „Der gesamte Erlös unserer Tanznacht soll der PZ-Aktion Menschen in Not zugute kommen“, so Feiler. „Nun hoffe ich, dass genügend Tanzfreunde kommen werden, damit wir tatsächlich eine entsprechende Summe spenden können.“

Zwar würden die engagierten Künstler teilweise zum Freundschaftspreis auftreten und auch den Saal habe man dank des Einsatzes von Sponsoren günstiger mieten können, trotzdem seien zur Durchführung der Veranstaltung Kosten entstanden. „Wir haben bislang 270 Karten verkauft, für 410 Gäste haben wir bestuhlt“, erläuterte der Organisator.

Doch auch nach Saalöffnung strömten noch zahlreiche Tanzfreunde in den Ameliussaal, um an der Abendkasse Karten zu erwerben. Bald schon erfreuten sich die Besucher an der Livemusik von Künstlern wie Oliver Thomas, Poptenor Enzo d´Eugenio, Sängerin Agatha Singer oder der Formation „Die Schlagerbengel“. Und schon beim ersten von Sänger Andreas Hammerschmidt angestimmten Lied war die Tanzfläche zum Bersten gefüllt. „Wir mögen diese Musik und wollen die gute Sache unterstützen“, meinten die Besucher Irene Markgraf aus Pforzheim sowie ihr Partner Friedrich Dittrich und sprachen damit stellvertretend für viele Gäste. Veranstalter Wolfgang Feiler meinte mit Blick auf die gut gefüllte Tanzfläche: „Die Stimmung ist gut und die Lokalität für eine solche Veranstaltung ideal.“ Einer Neuauflage der Tanznacht stünde daher nichts im Wege: Vorsorglich habe er den Ameliussaal für das kommende Jahr bereits reserviert.