nach oben
Vier Frauen freuen sich für die gute Sache (von links): Elisabeth Vogt mit einem symbolischen „Suppentopf“, Nathalie Krämer und Nathalie Heck mit Plakaten für die Benefiz-Gala sowie Ingrid Vogt mit einem Wäschekorb als Symbol für die gleichnamige Kleiderkammer des Freundeskreises Asyl. Fotos: Martin Schott
Vier Frauen freuen sich für die gute Sache (von links): Elisabeth Vogt mit einem symbolischen „Suppentopf“, Nathalie Krämer und Nathalie Heck mit Plakaten für die Benefiz-Gala sowie Ingrid Vogt mit einem Wäschekorb als Symbol für die gleichnamige Kleiderkammer des Freundeskreises Asyl. Fotos: Martin Schott
08.12.2015

Tanzgruppe „La Boom“ veranstaltet Benefizgala für Flüchtlinge und Bedürftige

Seit zehn Jahren besteht die Tanzgruppe „La Boom“ des Ispringer Turnvereins. Der runde Geburtstag wurde bereits im Mai mit einer großen Gala gefeiert. Die vielen Gäste in der Ispringer Turnhalle waren begeistert und hätten am liebsten gleich eine zweite Auflage der Veranstaltung gehabt.

Eine einfache Wiederholung kam für die beiden Leiterinnen Nathalie Heck und Nathalie Krämer allerdings nicht in Betracht. Die beiden rührigen Frauen, die ihre mittlerweile mehr als 100 Tänzerinnen nicht nur trainieren, sondern auch für Choreographie, Kostüme und Bühnenbild verantwortlich zeichnen, überlegten daraufhin, was sich machen lässt. Dabei sind sie auf eine Idee gekommen, mit der gleich drei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen sind. Zum einen kommt es noch einmal zu einer großen Gala-Show. Ferner gibt es nicht einfach eine Wiederholung, sondern ein gänzlich neues Programm mit einem „Best of“ aus zehn Jahren „La Boom“. Und zum Dritten, und das ist „La Boom“ und ihren Leiterinnen ganz besonders wichtig:

Die Veranstaltung soll einem guten Zweck dienen. Und so gibt es am Samstag, 12. Dezember um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) in der Ispringer Sport- und Festhalle (Turnstraße 20) eine „Best of La Boom-Benefizgala“. Nutznießer des Gala-Erlöses sollen Flüchtlinge und Asylbewerber sowie bedürftige Menschen in Ispringen sein. Das freut Elisabeth Vogt vom Ispringer „Suppentopf“ und Ingrid Vogt vom Freundeskreis Asyl ganz besonders. Denn diesen beiden Einrichtungen soll der Erlös zugutekommen. Gemeinsam mit den beiden Trainerinnen haben sie über die bevorstehende Benefizgala und die Arbeit ihrer Einrichtungen informiert. Der Ispringer „Suppentopf“ übernehme auf unkomplizierte Weise etwa die Kosten für das Mittagessen in Kindergarten und Ganztagsbetreuung, unterstütze aber auch die Anschaffung von Kleidung und jetzt von Winterschuhen von Kindern, erläutert Elisabeth Vogt.