nach oben
17.05.2016

Tauziehen ums Remchinger Altenpflegeheim geht juristisch weiter

Remchingen. Bereits vor Monaten hat der Gemeinderat beschlossen, dass das Altenpflegeheim Ende dieses Jahres in die Obhut der Gemeinde gehen soll. Der bisherige Träger, die Diakonische Altenhilfe, stellt sich jedoch quer.

Momentan hat Wolfgang Oechsle die Fäden in der Hand – obwohl dessen Amtszeit als erster Vorsitzender der Diakonischen Altenhilfe seit mehr als drei Monaten abgelaufen ist. Laut Verwaltung hat der Alt-Bürgermeister und entschiedene Gegner der Kündigung seit vier Monaten keine satzungsgemäße Mitgliederversammlung einberufen. Selbst Unterschriften von fast einem Drittel aller Mitglieder habe Oechsle nicht dazu bewegen können.

In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats warb Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon, selbst auch im Vorstand des Vereins, dafür, auf Kosten der Gemeinde einen Antrag beim Amtsgericht zu stellen. Damit solle eine Mitgliederversammlung erzwungen werden. Der Gemeinderat gab grünes Licht für den Weg übers Amtsgericht.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.