nach oben
Symbolbild: Seibel
Symbolbild: Seibel © Symbolbild: Seibel
08.11.2018

Teure Fahrräder von den Ständern am Bahnhof Remchingen entwendet

Remchingen. Diebstähle von insgesamt bisher sechs neuwertigen Fahrrädern im Gesamtwert von zwischenzeitlich mehreren Tausend Euro wurden in den vergangenen fünf Wochen bei der Polizei in Remchingen zur Anzeige gebracht. Die Räder waren an den Fahrradständern des Bahnhofs Remchingen sowohl auf Wilferdinger als auch auf Singener Seite, sowie bei der Schule an der Dajastraße von ihren Besitzern verschlossen abgestellt worden.

Offensichtlich haben es dabei die Täter auf die Mountainbike-Marke Cube abgesehen, von denen alleine fünf Räder an unterschiedlichen Wochentagen entwendet wurden. Dabei wurden die Schlösser geöffnet und in den meisten Fällen durch die Unbekannten mit den gestohlenen Rädern gleich mitgenommen. Am Dienstag, 6. November, konnten die Diebe gleich zwei Fahrräder an sich nehmen. Am Vortag wurden zwei männliche Personen mit südosteuropäischer Erscheinung gesehen, welche sich verdächtig an den Fahrradständern am Gymnasium und am Bahnhof aufgehalten hatten.

Durch eine Streife des Polizeireviers Neuenbürg konnten im Zuge der Fahndung Schüler angesprochen werden, die darüber berichteten, dass die beiden Männer, welche mit den Fahrrad-Diebstählen in Zusammenhang zu bringen sein dürften, französisch gesprochen hatten. Wer in diesem Zusammenhang weitere verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Neuenbürg unter Telefon (07082) 7912-0 oder dem ermittelnden Polizeiposten Remchingen unter Telefon (07232) 372580 in Verbindung zu setzen.