760_0900_101015_Buergerfest_Tiefenbronn_02.jpg
Werben für das Festwochenende: Integrationsbeauftragte Ingrid Groß und Bürgermeister Frank Spottek. Foto: Moritz

Tiefenbronn feiert mit Bürgerfest gelungene Integration

Tiefenbronn. Zahlreiche Menschen werden am ersten Juliwochenende auf den Beinen sein, wenn Tiefenbronn sein Bürgerfest feiert und in einem Musical künstlerisches Talent auf die Bühne bringen will. Es soll ein Fest der Kulturen werden, eines, das die Bemühungen um das Miteinander im Ort ins Rampenlicht rücken soll.

Gefördert wird die Aktion im Rahmen des kommunalen Integrationskonzepts „Lerninsel“ mit 30000 Euro durch das Landesministerium für Soziales und Integration. Auch die Gemeinde steuert 7000 Euro bei.

Die „Lerninsel“ ist an der Lucas-Moser-Grundschule im Ort angedockt und unterstützt Kinder mit Förderbedarf. Ehrenamtliche Lesepaten oder Hausaufgabenbetreuer kümmern sich um Kinder mit und ohne Migrationshintergrund oder Fluchterfahrung. Vereine und andere Institutionen bieten daneben ein vielfältiges Angebot für alle Schulkinder – von Schwimmkursen über Fahrradreparatur und Medienkompetenz bis zur Honigherstellung. Der Förderzeitraum läuft im September aus, das Musical mit Bürgerfest soll den krönenden Abschluss bilden.

Eingebettet in die drei Aufführungen von Freitag bis Sonntag findet am Samstag das Bürgerfest auf dem Schulareal statt. Dort präsentieren sich neben der „Lerninsel“ weitere Vereine mit einem bunten Programm. Es gibt ein Quiz der Nationen, danach können Gäste beim kulinarischen Rundgang über den Schulhof Köstlichkeiten aus 24 Länden probieren. Eröffnet wird das Bürgerfest um 11 Uhr durch den Landesminister für Soziales und Integration, Manne Lucha, auf dem Schulhof.

Drei Aufführungen (Freitag, 5. Juli und Samstag, 6. Juli, jeweils ab 18 Uhr, sowie Sonntag, 7. Juli, ab 14 Uhr) des Musicals „Geschöpf der Nacht“gibt es in der Gemmingenhalle. Der Zweiakter spielt auf einer Frühlingswiese und ist eine Geschichte rund um das Thema Freundschaft und überwundene Ausgrenzung. Es singen, schauspielern und tanzen: die Schüler der Lucas-Moser-Schule Tiefenbronn und der Verbandsschule im Biet unter Mitwirkung der Vorschulkinder und lokaler Vereine. Es spielt die Jugendband der Tiefenbronner Musik und des Musikvereins Mühlhausen unter Leitung von Markus Hefner. Es gibt noch Karten für die Aufführung am Sonntag. Diese können im Sekretariat der Verbandsschule im Biet abgeholt werden. Der Eintritt ist frei, jedoch nur mit einer Karte möglich. Spenden werden erbeten und sollen den Fortbestand der „Lerninsel“ sicherstellen.

Mehr lesen Sie am Mittwoch, 26. Mai, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.