nach oben
Die Pink-Garde des TCV begeisterte mit einem Wolfgang Petri Medley. Fotos: Lachenmaier
Die Pink-Garde des TCV begeisterte mit einem Wolfgang Petri Medley. Fotos: Lachenmaier
Viel Schwung aus Mühlhausen mitgebracht: Die „Bandle“ stellten sich bei der Prunksitzung vor.
Viel Schwung aus Mühlhausen mitgebracht: Die „Bandle“ stellten sich bei der Prunksitzung vor.
Her mit dem Rathausschlüssel: Prinz Philipp mit Bürgermeister Frank Spottek und Präsident Fabian Gall (von links).
Her mit dem Rathausschlüssel: Prinz Philipp mit Bürgermeister Frank Spottek und Präsident Fabian Gall (von links).
24.01.2016

Tiefenbronn ist in Narrenhand

Mit zwei ausverkauften Prunksitzungen in der Gemmingenhalle starteten die Tiefenbronner Schmellenhopfer am Wochenende in die heiße Phase der Kampagne. Die Gestaltung und Zusammenstellung der 15 Programmpunkte bot den Besuchern ein harmonisches, abwechslungsreich gestaltetes vierstündiges Programm. In den bewährten Händen von Präsident Fabian Gall wuchsen die über 100 Mitwirkenden einmal mehr über sich hinaus. Unter den Klängen der Hausband „Sidney“ zogen Prinz Philipp I. (Pfeffinger), der Elferrat, die verschiedenen Garden sowie die Tiefenbronner Narrenzünfte in die Narrhalla ein.

Der Auftakt war traditionsgemäß dem Kinderballett vorbehalten, das unter ihren Betreuerinnen Anna Goldfuß und Jennifer Hummel als lustige Barbies die Bühne stürmten. Wenn Timo Meindl und Michael Conle auf Großwildjagd gehen, kann man einiges erwarten. Bei ihrer Nummer blieb kein Auge trocken. Ein irisches Medley hatten sich die Trainerinnen Carolin Spudic, Sabrina Zechiel und Tini Meindl für ihre Grün-Weiß-Spatzen ausgedacht, während sich Tanzmariechen Juliane Conle (Trainerin Stefanie Müller) mit familiärer Unterstützung der Volksmusik verschrieb.

Eine starke Nummer präsentierten Christel Drefs und Jana Martucci als zwei alternde Stammgäste des C-Clubs. Bezaubernde Choreografien hatte die Prinzengarde zusammen mit den „Dorfdira“ mit Trainerin Simone di Rosa parat, während die Pink-Garde unter der Regie von Selina Meindl und Janine Sinn mit einem Wolfgang-Petri-Medley begeisterte.

Zum Höhepunkt des Abends musste auf dicht gedrängter Bühne Tiefenbronns Bürgermeister Frank Spottek mit dem Rathausschlüssel seine Herrschaft über Rathaus und Flecken an Prinz Philipp abgeben. In seiner Regierungserklärung gab der Prinz die Richtlinien über die kommenden tollen Tage bekannt, ehe er seinen Orden dem Narrenvolk präsentierte.

Einen weiteren Beweis ihres Talents in der Bütt lieferte Marlen Etzel als cooler Teenager. Mit dem Auftritt der Mühlhausener „Bandle“ stellte sich eine weitere Zunftgruppe beim TCV vor und tat somit einen weiteren Schritt zur Integration. „Duell der Giganten“ – klein gegen groß, Raule gegen Gölle: musikalisch begleitet von Adrian Lucht und Marc Heinkel gipfelte dieser Auftritt in stehenden Ovationen. Das TCV-Showballett zeigte bei einer beeindruckenden Lichtshow ihr Können und beim abschließenden Auftritt des Männerballetts, unter Sabine Etzel, gab es tosenden Applaus für Pippi Langstrumpf und Co. Beim großen Finale trafen sich nochmals alle Aktiven auf der Bühne, wo Sandra Erler und Fabienne Rottner mit ihrer TCV Hymne „Hier in Tiefenbronn ist die Stimmung toll“ das begeisterte Publikum verabschiedeten.