nach oben
27.02.2017

Tiefenbronner Etat schwillt an - Gemeinderat hat größten Haushalt aller Zeiten verabschiedet

Der Tiefenbronner Gemeinderat hat den Haushaltsplan für das Jahr 2017 verabschiedet. „Es ist der größte Haushalt, den wir je hatten“, sagte Gemeindekämmerin Cornelia Hoeß.

Mit fast 18 Millionen Euro liegt das Haushaltsvolumen um rund 7,3 Prozent höher als im vergangenen Jahr.

Auf den Verwaltungshaushalt entfallen rund 15,5 Millionen Euro, auf den Vermögenshaushalt ungefähr 2,4 Millionen. Rund 1,3 Millionen Euro sind für Baumaßnahmen vorgesehen. Dazu gehört die Kanalsauswechslung im Ortsteil Lehningen im Rahmen der Eigenkontrollverordnung, wofür allein 300 000 Euro vorgesehen sind.

Baumaßnahmen sind auch in der Bühlstraße geplant, außerdem sind noch Restfinanzierungen von Maßnahmen aus dem vergangenen Jahr offen, wie die Sanierung des Erdgeschosses im Kollmar- und Jourdangebäude oder der Umbau im Alten Rat- und Schulhaus in Mühlhausen, in dem auch Kindergarten und Feuerwehr untergebracht sind.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.