nach oben
Ein Tieflader hat in Mönsheim Zwillingsreifen verloren. Einer krachte gegen einen Fiat, der andere rollte in den Straßengraben. © Ketterl
24.10.2011

Tieflader verliert Zwilligsreifen - Fiat beschädigt

Mönsheim. Lastwagenfahrer sind es gewohnt, immer und überall überholt zu werden. Doch wenn der eigene Hinterreifen plötzlich am Lkw vorbeirollt, stimmt etwas nicht. Das hat wohl auch die Fiat-Fahrerin gedacht, der am Montagmorgen in Mönsheim solch ein Reifen gegen das Auto gekracht ist.

Bildergalerie: Tieflader verliert Zwilligsreifen, einer kracht gegen Auto

Um 7.05 Uhr kam es kurz vor Mönsheim zu diesem ungewöhnlichen Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Ein 28-jähriger Tieflader-Fahrer, der eine 28 Tonnen schwere Arbeitsmaschine geladen hatte, befuhr die L1134 von der Autobahn-Anschlussstelle Heimsheim kommend in Richtung Mönsheim. Kurz vor dem Ortseingang musste er sein Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Hierbei lockerten sich aus bisher ungeklärter Ursache die Radmuttern der hinteren Zwillingsbereifung des Tiefladers.

Die Räder lösten sich von der Achse. Ein Rad rollte über die Gegenfahrbahn in den Straßengraben und blieb dort liegen. Ein weiteres kollidierte mit einer entgegenkommenden 32-jährigen Fiat-Fahrerin. Personenschaden war nicht entstanden. Der Fiat war allerdings nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am Auto entstand ein Schaden von rund 5000 Euro.

Ein Gutachter wurde mit der Ermittlung der Unfallursache beauftragt. Zur Bergung der Unfallfahrzeuge musste die L1134 bis gegen 9.45 Uhr voll gesperrt werden, weshalb sich erhebliche Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich ergaben. pol