760_0900_128155_Vai_Einsatzort_Tote_aus_der_Enz_2_k.jpg
Eine Frau aus Eritrea und ihre beiden Kinder konnten am 11. Mai nur noch tot geborgen werden können.  Foto: Tilo Keller 

Tod in der Enz bei Vaihingen: Tatmotiv bleibt unklar

Vaihingen/Enz. Noch immer liegt der abschließende Obduktionsbericht zur Selbsttötung in der Enz bei Vaihingen vom 11. Mai noch nicht vor. Damals hatten eine Frau aus Eritrea und ihre beiden Kinder nur noch tot geborgen werden können.

Auf Anfrage der „Pforzheimer Zeitung“ sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums am Mittwoch, dass die Ermittler nicht

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?