nach oben
Ganz schön riskant: Junge Leute laufen in Niefern allzu gerne über die Gleise. Die Strecke ist in beide Richtungen gut einsehbar. Gefährlich wird es aber, wenn einer stürzt und ein Zug kommt.
Ganz schön riskant: Junge Leute laufen in Niefern allzu gerne über die Gleise. Die Strecke ist in beide Richtungen gut einsehbar. Gefährlich wird es aber, wenn einer stürzt und ein Zug kommt.
07.03.2011

Tödliche Gefahr: Bahnreisende spazieren über Gleise

NIEFERN-ÖSCHELBRONN. Bahnreisende wissen, wie gefährlich es ist, über Gleise zu laufen. Ein tödlicher Unfall im Dezember in Wilferdingen schockte die Fahrgäste. Nicht lange: In Niefern wird weiter über Gleise spaziert. Hier huschen immer wieder Jugendliche aber auch ältere Menschen über die Gleiße, um rasch die Seiten zu wechseln. Ein gefährliches Unterfangen.

Nicht zuletzt soll daran auch die Treppe mit maroden Stufen verantwortlich sein, die eine Stolperfalle besonders für alte Menschen darstellen. Im April soll die Treppe repariert werden. Ein weiterer Grund für den Schienentourismus könnte sein, dass es in Niefern nur einen Fahrkartenautomaten gibt. Wer noch schnell eine Fahrkarte lösen muss, flitzt schon mal kurz über die Gleise, anstatt die Treppe zu nutzen. Ein weiterer Automat könnte zumindest diesen Grund ausräumen, wie Dieter Zaudtke von ProBahn vermutet.

Leserkommentare (0)