nach oben
© Symbolbild dpa
05.09.2018

Tödlicher Unfall: 35-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Überholvorgang

Karlsbad. Schon im Frühjahr hatte es in der Region tragische Motorradunfälle gegeben. Am Mittwoch kam nun ein weiteres Unglück mit tödlichem Ausgang hinzu.

So ist ist ein Motorradfahrer am Mittwochnachmittag um 17.10 Uhr nach Angaben der Polizei zwischen Langensteinbach und Mutschelbach ums Leben gekommen. Eine 49-jährige Autofahrerin aus Karlsruhe war auf der L563 vom Kreisverkehr Langensteinbach in Richtung Mutschelbach unterwegs. Nach etwa 600 Metern wollte sie nach links in einen Wirtschaftsweg abbiegen.

Nach Angaben der nachfolgenden Zeugin hatte sie rechtzeitig ihre Geschwindigkeit verringert und den Blinker gesetzt. Als die Frau gerade nach links zog, scherte ein hinter der Zeugin fahrender 35-jähriger Krad-Fahrer aus Karlsbad zum Überholen der Zeugin aus. Er krachte dann auf das Heck des abbiegenden Fahrzeugs. Bei dem Aufprall erlitt der Mann tödliche Verletzungen. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Die L563 war bis 20.10 Uhr voll gesperrt. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 10.000 Euro.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Karlsruhe unter der Telefonnummer (0721) 944840, zu melden.

Im April war eine 56-jährige Motorradfahrerin zwischen Enzklösterle und Simmersfeld bei einem Unfall gestorben. Und im Mai musste ein Motorradfahrer nach einem Unfall bei Schellbronn ins Krankenhaus gebracht werden.