nach oben
© Symbolbild PZ
25.07.2016

Tödlicher Unfall auf A8: Beim Reifenwechseln von LKW erfasst

Rutesheim. Beim Versuch, einen defekten Reifen zu wechseln, ist ein 54-jähriger Mann am Montagmorgen auf der Autobahn 8 auf Höhe von Rutesheim ums Leben gekommen.

Der Mann war um 4.20 Uhr mit seinem VW Golf in Richtung Stuttgart unterwegs und hat auf Höhe der Anschlussstelle Rutesheim laut Polizei einen Reifenschaden bemerkt. Daraufhin hielt der 54-Jährige auf dem Seitenstreifen des dreispurigen Streckenabschnitts an und bereitete den Radwechsel vor – allerdings hatte er kein Warndreieck aufgestellt.

Als der Autofahrer das Reserverad und den Wagenheber bereitgelegt und bereits mehrere Radmuttern gelöst hatte, kam eine 39-jährige Lkw-Fahrerin mit ihrem Sattelzug aus noch ungeklärter Ursache zu weit nach rechts. Dabei geriet sie mit ihrem Fahrzeug auf den Seitenstreifen. Der Auflieger des Lkws streifte den VW entlang der linken Seite und erfasste den 54-Jährigen. Er wurde vor seinen Wagen geschleudert und verstarb an seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Stuttgart hat die Polizei zu den Ermittlungen einen Sachverständigen hinzugezogen. Anhaltspunkte auf eine mögliche Lenkzeitüberschreitung der 39-jährigen Lkw-Fahrerin haben sich bislang nicht ergeben.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war der Verkehr in Richtung Stuttgart rund fünf Stunden lang beeinträchtigt. Die Fahrzeuge stauten sich laut Polizei bis auf 15 Kilometer.