nach oben
Anna Maria als Model fürs Pforzheimer Oechsle-Fest 2012.
Anna Maria als Model fürs Pforzheimer Oechsle-Fest 2012. © PZ-Archiv
11.04.2013

Topmodels: Anna Maria ist eine Runde weiter

Anna Maria hat es wieder in die nächste Runde der ProSieben-Castingshow „Germany's next Topmodel“ geschafft. Im sexy Leopardenlook posierte die Neuenbürgerin beim Foto-Shooting in der Modemetropole New York. Veronika überzeugte die Jury nicht und musste sich von den liebgewonnenen Konkurrentinnen verabschieden.

In der siebten Folge der Model-Show ging es für die hübschen Kandidatinnen auf einem New Yorker Sightseeing-Bus zur Sache. In aufreizenden Leopardenoutfit räkelten sich Heidis Mädels vor der Kamera. Sabrina freute sich schon während der Anprobe über ihren tiefen Ausschnitt und die gepushten Brüste: „Ich muss ständig in den Spiegel schauen, weil ich nicht glauben kann, wie riesig die jetzt sind“, sagte die hübsche Blondine. Marie ließ sich davon nur wenig beeindrucken: Die 16-Jährige machte ein kleines Schönheitsschläfchen, während ihr die Haare frisiert wurden.

Unter dem Motto „New York Edition“ hetzten die Kandidatinnen in der Modehauptstadt von einem Casting zum nächsten, um sich bei diversen Designern vorzustellen. Natürlich war das Ziel, die begehrten Jobs zu ergattern.

Doch noch bevor das erste Casting stattfand, gab es ein Treffen mit einem echten Topmodel: Carola Remer wurde in Hamburg entdeckt, schaffte vor drei Jahren den Durchbruch in New York und war schon auf mehreren Covern der Zeitschrift Vogue zu sehen. Sie gab den Mädchen Tipps für das Überleben im Modebusiness: „Alle Models sind hübsch. Persönlichkeit ist das Wichtigste“, erklärte sie den Mädchen. Beim Durchblättern der Model-Bücher ist sie besonders von Luise begeistert: „Sie ist sehr wandelbar.“

Bei den Castings lief nicht alles glatt. Zunächst fanden einige der Mädels die Adressen nicht, manche hatten Probleme mit der Sprache. Besonders gut machte sich wider Erwarten die ansonsten so schüchterne Jacqueline, die locker und selbstbewusst mit den Designern sprach. Die 16-jährige Anna Maria gab sich wie gewohnt natürlich und selbstsicher – und zauberte den Modelscouts ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht.

Auch Maike fiel auf, jedoch mal wieder negativ. Die in den letzten Wochen immer mehr zur Außenseiterin gewordene 19-Jährige beschwerte sich bei einer Modenschau über die Farbe ihres Kleids - und legte sich sogar mit Heidi Klum an. Die sonst so taffe Model-Mama war irgendwann so genervt, dass sie ihr mit eindeutigen Handzeichen vermittelte, jetzt besser den Mund zu halten. Aus der Show flog Maike trotzdem nicht.

Überraschend gehen musste Veronika, die in den letzten Folgen eigentlich eine gute Figur machte. Vor allem ihr Lächeln war markant und hatte Wiedererkennungswert. Darüber hinweg tröstet Anna Marias Erfolg, der sich hoffentlich noch bis ins Finale hin durchzieht. Wir drücken die Daumen!