nach oben
Ein junger Traktorfahrer ist von der Polizei ermittelt worden. Er soll gedroht haben, Fußballfans nach dem WM-Spiel Deutschland-Ghana umzufahren.
Ein junger Traktorfahrer ist von der Polizei ermittelt worden. Er soll gedroht haben, Fußballfans nach dem WM-Spiel Deutschland-Ghana umzufahren. © dpa
09.07.2010

Traktorfahrer droht, feiernde Fans umzufahren

REMCHINGEN. Weil er nicht nur gedroht haben soll, feiernde Fans beim Remchinger Bahnhof umzufahren, sondern auch gezielt auf einzelne Personen zu gefahren sein soll, hat die Pforzheimer Polizei in den vergangenen Tagen nach dem Fahrer eines roten Traktors gesucht – und zwischenzeitlich einen jungen Mann aus dem westlichen Enzkreis ermittelt.

Die Straßenverkehrsgefährdung fand bereits am 23. Juni nach dem Fußballspiel Deutschland gegen Ghana statt.Beim Kreisverkehr Hauptstraße/Bahnhofstraße hatten sich nach dem Spiel zahlreiche Personen versammelt, um den Sieg der deutschen Mannschaft zu feiern.

Am Autokorso, der innerhalb des Kreisverkehrs verlief, beteiligte sich nach Angaben der Polizei auch der Fahrer eines größeren roten Traktors. Dieser geriet mit den feiernden Fans auf der Insel des Kreisverkehrs in Streit, wobei es auch zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam. Der Fahrer soll dabei gedroht haben, alle umzufahren und fuhr mit dem Traktor auf die Personen, die zur Seite springen mussten, zu. Sein weiterer Weg führte zum Bahnhof Wilferdingen, wobei er durch die Fans zu Fuß verfolgt wurde. Auf dem Bahnhofsgelände soll der Traktorfahrer wieder gezielt auf mehrere Personen zu gefahren sein, so dass diese sich hinter geparkten Fahrzeugen in Sicherheit bringen mussten. Als Täter wurde zwischenzeitlich ein junger Mann aus dem westlichen Enzkreis ermittelt. Zeugen und Personen, die durch das Verhalten des Traktorfahrers gefährdet wurde, werden gebeten, sich unter Tel. Nr. 07232/372580 an den Polizeiposten Remchingen zu wenden.