AdobeStock_189205014
Es regnet immer seltener hierzulande – die Ressource aber ist endlich. Auch die Bauern müssen immer öfter bewässern – für Versorger ein Problem.   Foto: Adobe Stock

Trockene Sommer: Streit um Wasserverteilung - so ist die Situation in der Region

Berlin/Pforzheim/Nordschwarzwald. Die Verteilung von Wasser in Deutschland kann nach Einschätzung des Umweltbundesamts erstmals seit Jahrzehnten zu einem relevanten Thema werden. „Häufigere trockene Sommer bedeuten auch, dass sich voraussichtlich mehr Nutzer um die Ressource Wasser streiten werden“, sagte Jörg Rechenberg, Wasserexperte beim Umweltbundesamt (UBA).

Die kommunalen Wasserversorger warnen bereits vor wachsender Konkurrenz zu Landwirtschaft und Industrie und fordern, dem Trinkwasser den Vorrang zu geben.

Seit 2018 häufen sich Trockenheit und Hitzerekorde auch in

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?